12.06.2020 11:17 |

Ausflug endete jäh

Betrunken aus Boot gestürzt: Suchaktion in Wien

Polizeieinsatz am Donnerstagabend auf der Alten Donau in Wien: Die Bootsfahrt eines betrunkenen Pärchens hatte dort ein jähes und nasses Ende genommen, nachdem die alkoholisierte 19-Jährige das Gleichgewicht verloren hatte und ins Wasser gestürzt war. Ins Boot zurückzuklettern war der jungen Frau nicht möglich, sie schaffte es jedoch ans rettende Ufer. Ihr Freund ließ sie zurück - die Leihgebühr des Bootes war nur bis 22 Uhr bezahlt. 

Gegen 21.45 Uhr war die betrunkene 19-Jährige am Kaiserwasser in die Fluten gestürzt. Da am Boot jedoch die Einstiegshilfe fehlte, gelang es ihr nicht zurück ins Boot zu klettern. „Da die Leihgebühr nur bis 22 Uhr bezahlt war, ließ der junge Mann die Frau, die zwischenzeitlich zum Ufer des Strandbad Gänsehäufel geschwommen war, zurück“, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger am Freitag. Dieser Bereich ist für Schwimmer zu ihrem Schutz abgetrennt und kann von Booten nicht befahren werden.

„Orientierung verloren"
Knapp eine Stunde nach dem Vorfall ging ein Notruf bei der Polizei ein, dass eine junge Frau um Hilfe schreie. „Sie hatte offensichtlich die Orientierung verloren“, so Eidenberger weiter. Die Wasser-Polizei begann daraufhin mit der Suche nach der in Not Geratenen, und konnte die bereits unterkühlte 19-Jährige schlussendlich am Ufer ausfindig machen.

19-Jähriger hatte 0,62 Promille
Nach dem Rettungseinsatz tauchte auch der 19-jährige Begleiter der jungen Frau am Ort des Geschehens auf. Auch er wies eine Alkoholbeeinträchtigung auf, er hatte 0,62 Promille. „Dieser Wert übersteigt den im Schifffahrtsgesetz festgelegten Grenzwert, weshalb eine Anzeige gelegt wurde“, erklärte der Polizeisprecher. „Weiters erhält die Staatsanwaltschaft Wien eine Sachverhaltsdarstellung des Vorfalls, da der Verdacht der unterlassenen Hilfeleistung im Raum steht.“

Darüber hinaus ist nun auch der Bootsverleih im Visier der Wasserpolizei. So werde eine Anzeige nach der Seen- und Flussverkehrsverordnung geprüft, da bestimmte Ausrüstungsgegenstände - vor allem die Einstiegshilfe - am Boot nicht vorhanden waren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.