Opferanwalt:

„Er hat viel Leid über die zwei Familien gebracht“

„Es tut mir leid, ich möchte mein Beileid aussprechen“, sagte Jamal Ali Ahmad bevor sich die Geschworenen in Linz am Freitag zurückzogen. Das Ergebnis ihrer Beratung ist bekannt: Lebenslang für zweifachen Mord. Wir berichteten. Den Hinterbliebenen der Mordopfer von Wullowitz wurde Trauerschmerzensgeld zugesprochen.

Die Worte des Angeklagten wirkten eingelernt. So wie er den ganzen Prozess hindurch emotionslos wirkte. Selbst als er aussagte, dass sein kleiner Sohn während seiner U-Haft verstorben ist.

Trauerschmerzensgeld
Die Angehörigen von Flüchtlingshelfer David H. (33) und Landwirt Franz G. (63), die in Wullowitz durch Messerstiche starben, schlossen sich mit Trauerschmerzensgeld und Begräbniskosten im Mordprozess an. Opfervertreter Helmut Blum: „Der Angeklagte hat viel Leid über die Familien gebracht. Es geht nicht darum, aus dem Unglück Kapital zu schlagen, sondern ihm auch auf diesem Weg sein Unrecht vor Augen zu führen.“ Jamal Ali Ahmad anerkannte Teilbeträge, die vom Gericht auch zugesprochen wurden.

Nur Symbol
„Dieses Schmerzensgeld ist nur symbolisch gemeint, weil wir mit Sicherheit kein Geld sehen werden und das auch gar nicht wollen. Keine Strafe und keine Geldsumme der Welt werden dem gerecht, was wir mit David verloren haben“, sagt die Mutter des Flüchtlingshelfers.

Nun entscheidet OGH
Das Lebenslang ist nicht rechtskräftig. Da der Angeklagte sofort Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung angemeldet hat, müssen OGH und Oberlandesgericht Linz entscheiden.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.