Tierversuchs-Dialog

„Mensch ist höheres Gut als Labormaus“

Oberösterreich
23.05.2020 12:00

Die JKU hat den Dialog über die Ethik von Tierversuchen gestartet - hier zum Nachsehen. Details, was Krebsforscher Clemens Schmitt da an der Medizinfakultät vor hat, gab es nicht. Schmitt legte sich aber „als Arzt und Kliniker“ fest: „Der Mensch ist das höhere Gut, auch verglichen zur gegebenenfalls eingesetzten Labormaus.“

Diese Bemerkung berührt genau den Kern der Debatte: Was darf der Mensch aus welchen Gründen Tieren antun? Schmitt hält Tierversuche für unverzichtbar, da Alternativen dazu nur sehr eingeschränkte Ergebnisse liefern würden und der Druck auf die Medizin, wirksame Therapien gegen jede Art von Krebs zu finden, groß sei.

Schwachpunkt der Argumentation
Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins, sieht genau darin den Schwachpunkt der Argumente pro Tierversuch: Auch Jahrzehnte voller Tierversuche hätten nichts daran geändert, dass Krebs noch immer eine schreckliche Diagnose sei, wie ich sie leider auch im privaten Umfeld erleben musste. Früherkennung sei da viel zielführender.

Oben links Moderatorin Christine Haiden, dann im Uhrzeigersinn Rektor Meinhard Lukas, Krebsforscher Clemens Schmitt und Tierschützerin Madeleine Petrovic. (Bild: Screenshot)
Oben links Moderatorin Christine Haiden, dann im Uhrzeigersinn Rektor Meinhard Lukas, Krebsforscher Clemens Schmitt und Tierschützerin Madeleine Petrovic.

Bürgerbeteiligung wie mit Geschworenen
Rektor Meinhard Lukas überlegt, dem im Tierversuchsgesetz festlegten Genehmigungsverfahren eine Bürgerbeteiligung vorzuschalten, ähnlich wie Geschworene oder Schöffen in Strafverfahren.

Werner Pöchinger/Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele