18.05.2020 19:17 |

Flugrettung im Einsatz

Wanderer (62) stürzte auf der Gerlitzen ab

Eine spektakuläre Bergung gelang dem Team des RK-1 der ARA Flugrettung am Montag auf der Gerlitzen. Ein 62-Jähriger aus Feldkirchen war im Zuge einer Wanderung auf den Hüttersteig in Richtung Gerlitzen-Kanzelhöhe durch einen Fehltritt vom Steig abgekommen.

Der Mann stürzte anschließend sechs Meter tief in steiles, unwegsames Gelände. Sein Wanderkollege alarmierte die Einsatzkräfte. Das Unfallopfer zog sich beim Sturz Oberschenkelverletzungen unbestimmtes Grades zu und wurde von der ARA Flugrettung in Teamarbeit mit der Bergrettung Villach geborgen und anschließend mittels Windenbergung im Bergesack in den Notarzthubschrauber RK-1 verbracht. ARA-Flugretter David Wallner: „Die Bergung des Verunfallten kann durchaus als herausfordernd bezeichnet werden. Aber dank der großartigen Unterstützung durch die Bergrettung Villach hat alles perfekt geklappt.“

Der verunfallte Wanderer wurde ins LKH Villach geflogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.