Trading-Plattform

Die Hoffnung auf fetten Gewinn zerschlug sich

Die Aussicht auf fette Erträge dürfte einen Unternehmer (56) aus Bad Schallerbach unvorsichtig werden haben lassen. Er investierte auf einer Online-Handelsplattform, die nicht einmal ein gültiges Impressum aufweist. Als er seine vermeintlichen Gewinne abschöpfen wollte, wurde ihm das verwehrt. Die Polizei ermittelt.

In sozialen Medien war der Unternehmer (56) aus Bad Schallerbach auf die Online-Trading-Plattform TopInvestus.com aufmerksam geworden. Die Aussicht auf hohe Erträge klang vielversprechend. Nur verabsäumte der investitionsfreudige und scheinbar „naive“ Oberösterreicher, sich über den Anbieter zu informieren. Beispielsweise existiert seitens der deutschen Bundesfinanzaufsichtsbehörde eine Warnmeldung zu TopInvestus. Und auch Anwälte raten dringend dazu, möglichst die Finger von dieser zweifelhaften Plattform, die nicht einmal ein gültiges Impressum anführt, zu lassen.

Ausländische Anrufer
Der gutgläubige Unternehmer gab der Plattform bereitwillig seine Daten und investierte am 9. März 2750 Euro. Vor etwa einer Woche wurde er dann informiert, dass er bereits 8500 Euro erwirtschaftet habe. Als der glückliche Mann 5000 Euro abschöpfen wollte, rief ihn ein Markus Fischer an, der schlecht Deutsch sprach, und erklärte, der Kaufmann müsse davor 20 Prozent Steuer auf das Konto überweisen.

Anzeige erstattet
Das machte den 56-Jährigen endlich stutzig, er weigerte sich. Daraufhin gab es andere fremdsprachige Anrufer, die ihm erklärten, dass TopInvestus Betrüger seien, sie aber eine seriöse Plattform betreiben und er ihnen 8500 Euro transferieren soll. Das tat er aber nicht, sondern erstattete Anzeige.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.