Ausweis gekauft

Chinesischer Koch (39) gab sich als Bulgare aus

Ein abgewiesener Asylwerber aus China konnte bei einer Polizeikontrolle mit einem gefälschten bulgarischen Personalausweis erwischt werden. Der 39-Jährige arbeitete in einem China-Restaurant in Rohrbach-Berg als Koch. Mit Hilfe des falschen Dokuments hatte er sich auch eine echte E-Card erschlichen: Festnahme!

Einen kuriosen Fang machten Mühlviertler Polizisten bei Kontrollen in einem China-Restaurant in Rohrbach-Berg. Der Koch des exotischen Speiselokals legte den Beamten dabei einen total gefälschten bulgarischen Personalausweis vor. Wie sich herausstellte, hatte der 39-Jährige 2016 in Österreich einen Asylantrag gestellt, der abgewiesen worden war. Seit damals soll sich der Chinese illegal im Land aufgehalten haben.

E-Card erschlichen
Um aber offiziell hier Geld verdienen zu können, kaufte er kurzerhand bei einem Landsmann in Wien den falschen bulgarischen Ausweis, für den er 1600 Euro bezahlen musste. Eine Investition, die sich für den Chinesen noch anderweitig als nützlich erweisen sollte. Mit dem falschen Dokument erschlich er sich auch eine echte E-Card. Der Mann wurde festgenommen und der Fremdenpolizei Wels übergeben.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol