AK-Umfrage:

Die Belastung ist den Eltern von Schülern zu hoch

AK OÖ und „Krone“ haben die Eltern von Schülern gefragt, wie es ihnen beim Lernen daheim geht. Fast 800 Familien machten mit. Sehr viele Eltern gaben an, dass ihnen die Doppelbelastung von Home-Schooling und Homeoffice zu hoch ist.

Die Belastung ist zu hoch: Job, Haushalt, Homeschooling, keine Planbarkeit, fehlende Sozialkontakte lassen uns als Familie an beziehungsweise über unsere Grenzen gehen“, sagte eine Mutter bei der Befragung. Zwei Drittel der Eltern empfinden die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Arbeit als Belastung. Dabei gilt: Je jünger die Kinder, desto belastender die Situation. Besonders schwierig ist es, die Kinder zu motivieren und selbst neben der Arbeit Zeit für die Lernbegleitung zu finden.

Schwierig, Grenzen zu ziehen
Eltern, die im Homeoffice tätig sind, empfinden es als schwierig, Grenzen zwischen Beruf und Familie zu ziehen. Mehr als zwei Drittel finden es belastend, dass sie die Kinder wegschicken müssen, weil sie gerade arbeiten müssen. Fast 60 Prozent haben Sorge, dass sie den eigenen Ansprüchen an die Arbeit nicht gerecht werden.

Lob für die Lehrkräfte
Die Mehrheit der Eltern attestiert den Lehrern, dass sie einen guten Job machen. Kritikpunkte gibt es lediglich an der Organisation des Heimunterrichts: Knapp die Hälfte beurteilt den Lernumfang als zu hoch oder sogar viel zu hoch. Je älter die Kinder sind, desto eher wird er als zu hoch eingestuft. Ein wesentlicher Kritikpunkt ist auch die Verwendung von zu vielen Plattformen zur Kommunikation, das sorgte für Verwirrung und Stress.

Noch zwei weitere Befragungswellen
Die AK wird noch zwei weitere Befragungen machen. Wer immer daran teilnimmt, kann 700 Euro Schulzuschuss gewinnen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.