Nach Beleidung

15-Jähriger schlug in Straßenbahn seinen Mobber

Wilde Szenen in einer Linzer Straßenbahn: Ein 15-Jähriger schlug einem 14-jährigen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht, weil dieser ihn zuvor auf WhatsApp beleidigt hatte. Der Attackierte musste ins Spital ...

Weil ihn der Linzer (14) auf WhatsApp beschimpft hatte, drehte der ein Jahr ältere Bursche - beide Jugendlichen haben serbisch-bosnische Wurzeln - am Montag um 19.10 Uhr in der Straßenbahnlinie 4 in Leonding durch. Er ging auf seinen Mobber los und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, dabei wurde der 14-Jährige verletzt.

Die Polizei rückte aus, zeigte den jungen Linzer (15) wegen Körperverletzung an. Jetzt werden Zeugen einvernommen, um den genauen Sachverhalt zu klären. Der Verletzte kam zur Behandlung in die Linzer Kinderklinik.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol