Coronavirus in OÖ:

In die Ambulanzen kommt man nur mit einem Termin

Nach Lockdown öffnen Oberösterreichs Krankenhäuser wieder ihre Fachambulanzen. Es ist aber notwendig, einen Termin zu vereinbaren. Das Besuchsverbot in den Spitälern bleibt aufrecht.

Diverse geplante Eingriffe und viele Untersuchungen wurden in Spitälern seit dem Lockdown Mitte März verschoben oder sogar ausgesetzt. Nur Notfälle und dringende Operationen wurden durchgeführt. Die Lockerungen rund um den 4. Mai werden nun auch in den Krankenhäusern zu spüren sein.

Herantasten an Normalbetrieb
Man will schrittweise Normalbetrieb in den Fachambulanzen aufnehmen. Patienten müssen aber – außer in Notfällen – einen Termin vereinbaren und Hygienerichtlinien einhalten. Aber Corona ist noch nicht vorbei. Franz Harnoncourt, Chef der OÖ Gesundheitsholding und der Uniklinik, sagt: „Die Spitäler müssen die Entwicklungen bei den an Covid-19-Erkrankten im Auge behalten, um gegebenenfalls zu reagieren.“ Ressourcen für Corona-Patienten werden zudem aufrecht erhalten.

Um Nachteile zu verhindern
Im Rieder Krankenhaus begrüßt man den Schritt: „Wir möchten nicht, dass Patienten aufgrund einer verzögerten Behandlung langfristige gesundheitliche Nachteile haben“, erklärt Johannes Huber, Ärztlicher Direktor. Auch im Krankenhaus St. Josef in Braunau geht es hin zur Normalität: „Nach den Richtlinien des Landes OÖ werden wieder vermehrt Patienten zu Operationen, in die Tagesklinik und in Ambulanzen aufgenommen“, sagt Sprecher Christian Huber.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol