Diebstähle in Enns

Einbrecher (31) zehn Jahre nach Taten ausgeforscht

Knapp zehn Jahre nach mehreren Einbruchsdiebstählen wurde nun ein 31-jähriger rumänischer Staatsbürger als Täter ausgeforscht. Er ist verdächtig, gemeinsam mit noch unbekannten Komplizen in der Nacht zum 19. August 2010 in Enns in mehrere Häuser eingestiegen zu sein. Der Schaden belief sich damals auf mehrere tausend Euro.

Unbekannte Täter begaben sich in der Nacht zum 19. August 2010 in Enns bei einem Objekt in den Garten, wo ein etwa 4,25 Meter hoch gelegenes gekipptes WC-Fenster aufgedrückt wurde. Die Täter lehnten dazu ein etwa 2,7 Meter hohes Gartentor, das im Garten gelagert war, an die Hausmauer und gelangten dadurch zu dem gekippten Fenster. In der Folge brachen die Täter die versperrte WC-Türe auf und gelangten in das Stiegenhaus des Objektes, wo sie in Büroräumlichkeiten eindrangen und ein Schiebefenster und einen Wandschrank aufbrachen.

Mehrere tausend Euro Schaden
Aus dem aufgebrochenen Wandschrank wurden etwa 2700 Euro. gestohlen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Bei einem weiteren Objekt drangen die Täter über eine Eingangstüre ein, zwängten im Inneren eine Bürotür auf, brachen einen Tresor mit drei Stemmeisen, die sie unmittelbar zuvor von einer gegenüberliegenden Baustelle gestohlen hatten, auf und stahlen daraus Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol