Nach acht Jahren

Wegen Stoke: O‘Neill nicht mehr Nordirland-Trainer

Nordirlands Fußball-Teamchef Michael O‘Neill hat sein Amt infolge der Coronavirus-Krise mit sofortiger Wirkung aufgegeben. Der 50-Jährige ist seit November auch der Coach des englischen Zweitligisten Stoke City. Eigentlich hätte O‘Neill die Nordiren in den K.o.-Spielen gegen Bosnien-Herzegowina um die EM-Qualifikation noch betreuen und im Idealfall zum Turnier führen sollen.

Weil die K.o.-Spiele voraussichtlich auf einen Zeitpunkt nach dem September verlegt werden, räumt O‘Neill den Posten nun vorzeitig. Nach eigenen Worten will er sich nun voll und ganz auf seinen Job bei Stoke City konzentrieren.

O‘Neill trainierte die Nordiren mehr als acht Jahre und führte sie 2016 erstmals zur EM. Die kommende Europameisterschaft ist wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr auf den Sommer 2021 verschoben worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten