Vegetarier & Käsefans

So machen Sie Käse ganz einfach selbst

Essen & Trinken
23.04.2020 06:00

Ob Feta, Bergkäse oder Mozzarella - überall auf der Welt liebt man Käse. Er ist gesund, köstlich und vielseitig einsetzbar. Haben Sie schon mal überlegt, Käse selbst herzustellen? Wir zeigen Ihnen, wie‘s geht! 

Käse hat in Österreich eine lange Tradition und darf bei keiner Jause fehlen. Besonders beliebt sind hierzulande Gouda, Emmentaler, Großlochkäse und Gervais. Den Käse lassen sich die Österreicher auch einiges kosten. Während herkömmlicher Gouda recht erschwinglich ist, kostet feiner Schafs-, Ziegen- oder Kräuterkäse schon einiges mehr. Der Käse landet in Österreich am liebsten auf einem guten Roggenbrot, in Aufläufen, Knödeln oder Spätzle

Sollte im Altacher Geschenkskorb nicht fehlen: Kässpätzle! (Bild: ©kab-vision - stock.adobe.com)
Sollte im Altacher Geschenkskorb nicht fehlen: Kässpätzle!

Für wahre Käseliebhaber ist es sicher auch eine Alternative, Käse mal selbst herzustellen. Die Herstellung ist aufwendig, macht aber Spaß und lohnt sich in jedem Fall. Wir haben ein Rezept für die Herstellung von Feta-ähnlichem Käse für Sie: 

Sie brauchen: 

  • 3 Liter pasteurisierte Vollmilch
  • 1/4 TL ME Kultur (Mesophile Kultur für Käse)
  • 25 Tropfen Calciumclorid
  • 25 Tropfen Naturlab
  • Salz
  • Käse-Maker oder Topf
  • Schöpflöffel
  • Langes Messer
  • Gewicht

So geht‘s:

  1. Geben Sie die Milch in einen Topf oder in einen Käsemaker und erhitzen Sie diese auf 27 Grad (mit Küchenthermometer messen).
  2. Tropfen Sie in der Zwischenzeit das Calciumchorid in ein Glas und verdünnen Sie es mit der 10-fachen Menge an Wasser. Auch das Lab wird vorab mit der 10-fachen Menge kaltem Wasser verrührt werden.
  3. Sobald die Milch eine Temperatur von 27 Grad erreicht hat, geben Sie 1/4 Teelöffel der ME-Kultur und ca. 25 Tropfen (verdünntes) Calciumchlorid dazu.
  4. Bei rund 37 Grad nehmen Sie den Topf von der Herdplatte und geben 25 Tropfen (verdünntes) Lab dazu. Rühren Sie die Milch gut um. Anschließend das Gemisch stilllegen und nicht mehr bewegen (bei Erschütterung wird das Gallert rissig).
  5. Ca. 30 Min. nach Labzugabe schneiden Sie die nun feste Milch mit einem langen Messer in ca. 0,5- bis 1-cm-dicke Säulen. Lassen Sie dies nun zehn Minuten setzen.
  6. Nun verziehen Sie das Bruch-Molkegemisch so lange, bis Würfel in Bruchkorngröße und keine Klumpen mehr zu sehen sind.
  7. Zwei Stunden nach dem Schneiden wird das Bruch-Molkegemisch mit einem Schöpflöffel in eine große Käseform gegeben und mit einem Pressdeckel verschlossen. Stellen Sie ein Gewicht auf die Form. 
  8. Nach 15 Minuten wird die Form gewendet, diesen Vorgang wiederholen Sie insgesamt vier Mal, alle 20 Minuten. 
  9. Nach dem vierten Wenden werden der Pressdeckel und das Gewicht wieder auf die Form gesetzt und der Käse abgetropft.
  10. Lassen sie den Käse weitere sieben bis neun Stunden (am besten über Nacht) abtropfen.
  11. Nehmen Sie den Käse nach dem Abtropfen aus der Form, entfernen Sie überschüssige Ränder mit einem Messer und salzen Sie den Käse gut ein.
  12. Den selbstgemachten Fetakäse können Sie in einer Quiche oder in köstlichen Bärlauch-Feta-Tascherln verarbeiten.
(Bild: ©olhaafanasieva - stock.adobe.com)

Hier finden Sie alles, was Sie zur Herstellung von Fetakäse benötigen:

ME Kultur für Käse, Quark, Frischkäse etc.

Calciumchlorid

Lab

Käsemaker

Käseform inkl. Pressdeckel

Pressgewicht (2 Kg)

Käsen leicht gemacht - Lotte Hanreich

Gebundenes Buch: 19,90€
Hier geht‘s zum Buch.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele