17.04.2020 20:42 |

In Lieserbrücke

Mit Schrotflinte auf Katze geschossen

Auf eine Katze hat ein Unbekannter in Lieserbrücke mit einer Schrotflinte geschossen. Die Polizei ermittelt nun wegen Tierquälerei.

Der Vorfall soll sich laut Polizei in der Zeit vom 11. bis 13. April ereignet haben. „Ein noch unbekannter Täter schoss vermutlich mit einem Schrotgewehr auf die linke Körperseite einer 18 Jahre alten Mischlingskatze, welche sich vorwiegend im Ortsteil Lieserbrücke, Gemeinde Seeboden, aufhielt“, heißt es seitens der Polizei.

Durch den Schrotschuss wurde das Tier verletzt und musste vom Tierarzt behandelt werden. Eine Entfernung der Schrotkugeln war nicht möglich. „Der 60-jährige Tierhalter konnte keine zweckdienlichen Angaben zu dem Tathergang abgeben, auch wurden keine verdächtigen Wahrnehmungen zu einem Schussknall angezeigt.“

Eine bisher durchgeführte Hausbefragung im besagten Ortsteil verlief bisher negativ. Hinweise an die PI Seeboden: 059133 2235-0

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.