In Puchenau:

Gauner wollte mit „Kripo-Schmäh“ abkassieren

Oberösterreich
16.04.2020 19:06

Mit dem „Kripo-Schmäh“ wollte ein Gauner in Puchenau abkassieren. Bei der örtlichen Polizei gingen zahlrecihe Anzeigen ein

Bei der Polizeiinspektion Puchenau gingen am 16. April 2020, ab 12:30 Uhr eine Vielzahl an Anzeigen mit gleichlautendem Inhalt ein.

(Bild: Serina Babka)

Mit deutschem Dialekt
Ein Mann mit deutschem Dialekt rief Personen in Puchenau, die in den Straßen Bergstraße, Hohen Straße und Großambergstraße wohnhaft sind, an und gab sich als Kriminalpolizist aus. Er teilte mit, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden wäre. Ein Teil der Täter wäre festgenommen worden, ein Teil noch auf freiem Fuß. Bei den Festgenommenen wäre eine Liste gefunden worden, auf der auch der Name des Angerufenen stünde.

Wertgegenstände würden abgeholt
Sollte der Anzeiger Wertgegenstände zu Hause aufbewahren, so würde sie ein Polizist in Zivil zum Anzeiger kommen und die Wertgegenstände zur sicheren Verwahrung bei der Polizei abholen.

(Bild: P. Huber)

Niemand hineingefallen
Bisher ist niemand bekannt, der auf den Betrug hereingefallen wäre. Als Telefonnummer schien +43 1 1252151 auf. Ein Rückruf ist nicht möglich.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele