Geschäft mit Tierleid

Maggie Entenfellner: „Das ist ein krankes System!“

Moderatorin Maggie Entenfellner ist mehr als nur ein TV-Gesicht: Die „Krone“-Tierlady setzt sich ganz vehement für Tierschutz in Österreich ein und konnte in ihrer Laufbahn schon viel erreichen. Wie sie nun von zu Hause für mehr Tierrechte kämpft, wie sie die Quarantäne verbringt und warum sie glaubt, unser „krankes System“ braucht gerade jetzt eine Veränderung? Sasa Schwarzjirg hat sie via Skype zu Hause erreicht. Alle Storys rund um Maggie Entenfellner finden Sie unter krone.at/tierecke.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen