08.04.2020 22:36 |

294 Todesfälle

Österreich: Starker Anstieg bei Intensivpatienten

In Österreich sind mit Stand Mittwoch, 22 Uhr, 12.941 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der Todesfälle steigt leider deutlich: Mittlerweile sind 294 Personen, die an Covid-19 erkrankt waren, gestorben. Außerdem stieg zuletzt wieder die Zahl der Intensivpatienten signifikant.

Die Infektionszahlen nach Bundesländern (Stand: 22 Uhr): Burgenland (244), Kärnten (360), Niederösterreich (2128), Oberösterreich (2047), Salzburg (1129), Steiermark (1432), Tirol (2929), Vorarlberg (794), Wien (1878).

Immer mehr Intensivpatienten
Derzeit werden 1096 Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, im Krankenhaus behandelt. 267 der Erkrankten liegen auf der Intensivstation. War die Zahl der Intensivpatienten von Montag (250) auf Dienstag (243) gesunken, musste nun wieder ein Anstieg um 9,9 Prozent verzeichnet werden. Und: So viele Covid-19-Erkrankte lagen noch nie zuvor auf der Intensivstation.

Zahl der Todesfälle steigt
In der Steiermark starben drei betagte Personen - eine Frau und zwei Männer. Im SeneCura Sozialzentrum in Hard am Bodensee wurden etliche Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden, eine Person verstarb wenig später im Spital. In niederösterreichischen Krankenhäusern kamen im Laufe des Mittwoch sechs Menschen mit einer Corona-Infektion ums Leben. „Es habe sich um vier Frauen und zwei Männer im Alter von 68 bis 95 gehandelt“, teilte Jürgen Zahrl von der Landeskliniken-Holding mit.

Wien vermeldete am Mittwoch fünf Todesfälle. Zwei Frauen im Alter von 86 und 96 Jahren sowie drei Männer zwischen 71 und 80 Jahren sind verstorben. In Tirol starben seit Dienstagabend sieben weitere mit dem Coronavirus infizierte Personen. „Die Verstorbenen waren zwischen 51 und 94 Jahre alt“, teilte das Land am Mittwochabend mit. Mittlerweile sind somit in Österreich 294 Todesopfer zu beklagen.

Positive Entwicklungen
Dennoch gibt es auch positive Entwicklungen: Was die aktiven Erkrankungen anlangt, wurden am Mittwoch (Stand: 10 Uhr) 8055 Fälle ausgewiesen. Die Zahl der Genesenen stieg innerhalb von 24 Stunden um 466 Fälle. Dem standen 288 Neuinfektionen gegenüber. „Das Faktum, dass mehr Menschen wieder gesund werden als erkranken, ist ein Beleg, dass die Richtung grundsätzlich stimmt“, hielt Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) fest.

Insgesamt wurden bisher (Stand: Mittwoch, 10 Uhr) 120.755 Corona-Tests in Österreich durchgeführt - ein Zuwachs um 5520 gegenüber Dienstag. Damit lag man über dem Schnitt der vergangenen Tage, war aber noch deutlich von den täglichen 15.000 Testungen entfernt, die Anschober Ende März als Zielvorgabe ausgegeben hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.