03.04.2020 16:20 |

Drama in Bayern

Mutter tötet zwei Töchter und sich selbst

Polizisten haben im oberbayerischen Ort Vogtareuth nahe Rosenheim am Freitag in einer Doppelhaushälfte in dem 300-Seelen-Ort drei Leichen entdeckt, eine Mutter und ihre beiden Töchter. Nach ersten Ermittlungen vermuten die Beamten, dass die 36 Jahre alte Bundespolizistin ihre zehn- und zwölfjährigen Töchter erschoss und sich selbst tötete. Ob die Frau, die bei der Bundespolizei in Rosenheim tätig gewesen sein soll, ihre Dienstwaffe für die Tat benutzte, ließen die Ermittler offen. Der Vater, der ebenfalls bei der Bundespolizei beschäftigt sein soll, wurde nach der Tat betreut.

Polizei und Rettungsdienst waren gegen 4.40 Uhr von einer Person aus dem Haus alarmiert worden. Wer anrief, ließ die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen offen. Was sich in der Nacht in dem Haus genau abgespielt hat, ist noch ein Rätsel.

Eine Anrainerin sagte gegenüber Reportern, ihr kleiner Enkel sei im Haus und weine. Noch bis vor Kurzem, bevor wegen der Corona-Krise Kontaktverbot herrschte, habe er mit den beiden Mädchen gespielt, auf dem Trampolin im Garten herumgetollt. Nun sind seine beiden Spielgefährtinnen tot.

Familie lebte zurückgezogen
Die Familie habe zurückgezogen gelebt, sagten andere Nachbarn. Es habe nicht viel Kontakt gegeben. „Wir haben uns gegrüßt“, sagte eine direkte Nachbarin. Das Paar sei vor ungefähr zehn oder elf Jahren eingezogen, habe alles schön hergerichtet. Auch der Bürgermeister des Ortes, Rudolf Leitmannstetter, war am Freitag zum Tatort gekommen. Auch er zeigte sich geschockt. In der Ortschaft kenne jeder jeden.

Zitat Icon

Es hat nicht viel Kontakt gegeben, aber wir haben uns gegrüßt.

Eine Nachbarin nach der Bluttat in Vogtareuth

Die Tat in Oberbayern ist das zweite Verbrechen innerhalb einer Familie, das in kürzester Zeit in Deutschland für Aufsehen sorgt. In Dortmund soll ein Familienvater am Donnerstag seine Frau, seine drei Kinder und anschließend sich selbst getötet haben. „Bei den Hintergründen bleibt weiterhin alles offen“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Dortmund am Freitag. „Es deutet alles darauf hin, dass der Ehemann und Vater seine eigene Familie umgebracht hat. Was aber die Gründe dafür waren, wissen wir noch nicht.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).