25.03.2020 07:13 |

Villach

Raserei eines 20-Jährigen endete an der Hausmauer

Viel zu schnell unterwegs war in der Nacht auf Mittwoch ein 20-jähriger Autolenker in Villach.   Die Folge war ein Verkehrsunfall!

Der Autofahrer und sein Beifahrer, ein 21 Jahre alter Villacher, waren gegen 01 Uhr Früh stadteinwärts unterwegs. Plötzlich verlor der 20-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug. In einer Kurve brach der Pkw aus und fuhr gerade über einen Fahnenmast, einen Straßenleitpflock und einen Werbekubus aus Metall. Endstation war die Hausmauer einer Tankstelle.

„Der Lenker gab an, dass er viel zu schnell unterwegs war. Ein Alkotest verlief negativ“, sagt ein Polizist. Verletzt wurde niemand. Durch den Aufprall des Autos wurde die Hausmauer sowie das Garagentor der Firma schwer beschädigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.