12.03.2020 11:44 |

Über 300 Fälle in Ö

Erste Coronavirus-Infektion am Wiener AKH

Nun gibt es auch den ersten bestätigten Fall einer Coronavirus-Infektion im Wiener AKH. Eine Patientin, die zur Behandlung im Krankenhaus war, wurde positiv auf den Erreger getestet. Zuvor war bekannt geworden, dass das Virus in Österreich sein erstes Todesopfer gefordert hat: Ein 69-Jähriger starb in der Nacht auf Donnerstag in der Bundeshauptstadt. Mehr als 300 Coronavirus-Fälle gibt es mittlerweile in Österreich.

Eine Patientin, die sich am Dienstag zur Behandlung auf die Hämatologische Ambulanz begeben hatte, wurde positiv auf SARS-CoV-2 getestet, wie der Sprecher des medizinischen Krisenstabes der Stadt Wien, Andreas Huber, am Donnerstag erklärte. Die Patientin wurde umgehend ins Kaiser-Franz-Josef-Spital überstellt und wird seither dort behandelt. Sie soll nicht schwer erkrankt sein, hieß es.

Medizinisches Personal und drei Ärzte in Heimquarantäne
Sämtliche Kontaktpersonen der Frau, die vom Gesundheitsdienst der Stadt Wien (MA 15) bisher ermittelt werden konnten, wurden abgesondert und befinden sich in Heimquarantäne. Betroffen ist medizinisches Personal, das sich um die Patientin gekümmert hatte, und drei Ärzte, die näher mit der Frau zu tun hatten.

Auch in der Bundeshauptstadt wird es zu Einschränkungen in den Spitälern kommen. Wie bereits in manch anderem Bundesland werden Krankenbesuche bis auf Weiteres untersagt. Auch kommt es in allen Häusern an den Eingängen zu Kontrollen, kündigte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) an.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.