23.07.2010 10:19 |

Versteinerte Pflanze

Forscher finden Fossil unbekannter Nadelbaumart

Forscher haben im UNESCO-Weltnaturerbegebiet Monte San Giorgio im Schweizer Südtessin fossile Überreste einer bisher unbekannten Nadelbaumart entdeckt. Die Versteinerungen seien etwa 240 Millionen Jahre alt, teilte das Tessiner Umweltdepartement am Donnerstag mit.

Die ersten Fragmente wurden bereits 2007 entdeckt. Nach und nach fanden die Forscher um Rudolf Stockar vom Naturhistorischen Museum in Lugano und Evelyn Kustatscher vom Naturmuseum Südtirol in Bozen neue Versteinerungen, aus denen sich das Bild einer bisher unbekannten Art ergab.

Wie die Wissenschafter kürzlich im Fachmagazin "Rivista Italiana di Paleontologia e Stratigrafia" und auf einem Kongress in Budapest berichteten, gehören die Fossilien zur Gattung Elatocladus. Diese Nadelgehölze waren vor allem in den Erdzeitaltern Jura und Kreide, vor 200 bis 65 Millionen Jahren, weit verbreitet.

Nach dem Fundort benannten die Forscher die neue Art Elatocladus cassinae. Das Gehölz hatte etwa drei Zentimeter lange Nadeln und seine Ästchen erreichten eine Länge von etwa 16 Zentimetern. Die Nadeln seien spiralförmig um die Ästchen angeordnet gewesen.

Neben dem Nadelbaum förderten die Ausgrabungen auch andere Pflanzen zum Vorschein, die bisher auf dem Monte San Giorgio nicht beschrieben waren. Darunter befand sich als Besonderheit auch ein Samen bildendes Farn. Heutige Farne blühen nicht und vermehren sich deshalb nicht durch Samen sondern durch Sporen.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol