Urlaubssperren

Coronavirus: Die Stadt Wien bündelt die Kräfte

Wien
08.03.2020 20:00

Im Kampf gegen das Coronavirus schaltet die Stadt Wien einen Gang höher: Die Bezirksgesundheitsämter sollen sich vermehrt um Anfragen kümmern und mit Informationen bereit stehen. Um Ressourcen dafür zu schaffen, werden Vorsorgeimpfungen an einen zentralen Ort verlegt. Für Mitarbeiter gibt es Urlaubssperren.

Alle Impfungen werden ab sofort in das Impfzentrum in TownTown im 3. Bezirk verlegt. Durch die Reduktion der Gesundenuntersuchungen sollen weitere Kräfte für den Kampf gegen das Virus frei werden. Gleichzeitig wurden Urlaube für Mitarbeiter eingeschränkt. „Alles aber mit Maß und Ziel“, erklärt Corina Had, Sprecherin des medizinischen Krisenstabs der Stadt.

(Bild: ÄRZTEKAMMER WIEN/BERNHARD NOLL)

58 Betten für Corona-Patienten im Geriatriezentrum Wienerwald
Gleichzeitig wird für eine stärkere Ausbreitung vorgebaut. Im Geriatriezentrum Wienerwald stehen 58 Betten für Patienten mit leichten Erkrankungen bereit. Bisher ist keines belegt. „Es ist für Touristen oder Leute gedacht, die nicht zu Hause bleiben können“, so Had.

Das Betreuungszentrum der Stadt Wien für positiv getestete Coronavirus-Patienten in einem Pavillon des ehemaligen Geriatriezentrums „Am Wienerwald“ (Bild: APA/HANS PUNZ)
Das Betreuungszentrum der Stadt Wien für positiv getestete Coronavirus-Patienten in einem Pavillon des ehemaligen Geriatriezentrums „Am Wienerwald“

Heer entscheidet über Heerespital Stammersdorf
Um die Kapazität, falls nötig, erhöhen zu können, wurde das Verteidigungsministerium, wie berichtet, um Überlassung des Heeresspitals Stammersdorf ersucht. Die Entscheidung steht aus. „Wir prüfen das noch“, berichtet Ministeriumssprecher Michael Bauer.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele