08.03.2020 17:00 |

„Mein Highlight“

Freerider Marcel stürzt sich 70 Grad in die Tiefe

Ex-Ski-Star Marcel Hirscher hat am Sonntag die Freeride World Tour in Fieberbrunn besucht und war begeistert. „Ein richtig großes Geschenk, so etwas einmal erleben zu dürfen. Es ist schon beeindruckend, vor allem die Sprünge. Das ist mein Highlight dieses Winters“, sagte der Salzburger, nachdem er auf Skiern selbst gleich zweimal durch die bis zu 70 Grad steilen Flanken und Rinnen gefahren war.

Die 10. Auflage des Bewerbs bzw. die vierte und vorletzte Etappe der Tour gewann bei den Snowboardern Nils Mindich (USA) gleich zweimal, da ein davor in Andorra abgesagter Bewerb zusätzlich nachgeholt wurde. Bei den Damen holte Marion Haerty (FRA) vorzeitig den Gesamt-Titel. Mit Skiern gingen die Erfolge an Arianna Tricomi (ITA) und Craig Murray (NZL). Bester Österreicher wurde Gigi Rüf als Snowboard-Zweiter.

Der letzte Stopp der Tour ist für 28. März bis 5. April in Verbier in der Schweiz angesetzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten