07.03.2020 14:11 |

Tests negativ

Entwarnung an Volksschule nach Corona-Verdacht

Entwarnung für eine Volksschule in der Galileigasse in Wien-Alsergrund: Zwei unter Coronavirus-Verdacht stehenden Lehrerinnen wurden negativ getestet. Damit findet der Unterricht am Montag ganz normal statt.

Die beiden Lehrerinnen bleiben zur Sicherheit noch in häuslicher Absonderung, teilte Corina Had, Mediensprecherin der Wiener Berufsrettung, am Samstag mit. Diese Maßnahme gilt für 14 Tage. In Wien ist die Zahl der Infizierten mit 23 bis Samstagmittag übrigens gleich geblieben.

Weitere Schule bleibt geschlossen
Ab Montag geschlossen bleibt allerdings das Lycee Francais de Vienne. Ein Schüler war positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Die Schulleitung hatte sich daher entschlossen, die Schule ab Montag für 14 Tage zu schließen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.