Es bleibt trotzdem

Nur 18 Anrufe im letzten Jahr bei Heimweg-Telefon

Weil sich auch bei uns Meldungen über Personen, die auf dem Heimweg überfallen, ausgeraubt oder belästigt wurden, häuften, führte man im Jahr 2019 das Heimweg-Telefon ein. Wer sich unsicher fühlt, kann jeden Freitag, Samstag oder vor Feiertagen von 22 bis drei Uhr morgens anrufen – nur tut’s in Linz nahezu keiner.

In Graz hat sich das System seit Herbst 2016 bestens bewährt. Speziell ausgebildete Ordnungswächter plaudern dort mit Anrufern auf deren Heimweg. Um ihnen Sicherheit zu schenken und damit potenzielle Angreifer abzuschrecken. Nur in Linz wird das Angebot für Nachtschwärmer – Freitag, Samstag und vor Feiertagen – bisher nicht wirklich angenommen. Lediglich 18 Anrufe aus Linz gingen beim Heimweg-Telefon ( 0732/70 70 3434) im letzten Jahr ein. Und das, obwohl ordentlich die Werbetrommel dafür gerührt wurde. Weitergeführt wird das Service, das von der Grazer Ordungswache abgewickelt wird, dennoch.

Das Heimweg-Telefon wird billiger für die Stadt
„Natürlich sind 18 Anrufe – allesamt von Frauen – nicht wirklich viel. Aber jedes abgewendete Unsicherheitsgefühl und jeder verhinderte Übergriff ist unbezahlbar“, hält FP-Sicherheitsreferent Michael Raml das Service für wichtig und will es deshalb auch nicht einstellen. „Ich sehe das als sinnvolle Sicherheitsmaßnahme für Frauen und habe den Ordnungsdienst deshalb gebeten, das Angebot nach einer deutlichen Kostensenkung fortzusetzen“, erklärt Raml. Im Vorjahr musste die Stadt noch 12.000 Euro dafür nach Graz überweisen, nach Verhandlungen konnte man sich nun darauf einigen, dass Linz künftig nur noch 5000 € bezahlen muss.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol