Nächster Knalleffekt

SPÖ Wien: Der Wirbel in den Bezirken geht weiter

Wien
03.03.2020 15:00

Alles andere als reibungslos geht die Vorbereitung der SPÖ für die Bezirkswahl über die Bühne: In Margareten erklärte, wie berichtet, Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery in der Vorwoche ihren Parteiaustritt. Am Montagabend gab es in der City den nächsten Knalleffekt: Vize-Bezirkschefin Mireille Ngosso wurde von den Genossen abgewählt.

Vor der Sitzung zeigte sich die im Kongo geborene Wienerin noch optimistisch. „Ich freue mich auf eine spannende Konferenz“, ließ Ngosso ihre Follower auf Instagram wissen. Das Treffen wurde dann in der Tat spannend, aber anders, als sich die erste afroösterreichische Bezirkschefin das wohl vorgestellt hatte. Nur rund 46 Prozent der Delegierten erteilten ihr die Zustimmung - zu wenig, um als Spitzenkandidatin bei der Bezirkswahl ins Rennen zu gehen.

Mireille Ngosso (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Mireille Ngosso

Über die Gründe wurde danach heftig spekuliert. Manche meinten, dass Ngosso zu wenig im Bezirk war. Andere Genossen sollen hingegen skeptisch gewesen sein, ob man mit einer Frau und Migrantin an der Spitze reüssieren kann. Wer jetzt die rote Liste in der City anführt, ist noch offen.

SPÖ Margareten präsentierte Teile des Wahlprogramms
Bereits in der Aufräumphase nach den Turbulenzen ist die SPÖ Margareten. Bezirksobmann Stephan Auer-Stüger und Spitzenkandidatin Silvia Jankovic präsentieren erste Teile des Wahlprogramms.

Auserwählt: Jankovic führt die SPÖ Margareten an. (Bild: Zwefo)
Auserwählt: Jankovic führt die SPÖ Margareten an.

Ganz oben stehen eine neue Schule in der Castelligasse, eine Auszeichnung für Helden der Nachbarschaft sowie mehr Natur und Wasser in den Parks.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele