Generationenwechsel

Parteiaustritt: Neustart für SPÖ Wien-Margareten

Wien
26.02.2020 15:01

Für Aufregung sorgte der Parteiaustritt von Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery in der SPÖ Margareten. Die Partei reagiert darauf mit einem Generationenwechsel. Die frühere Bezirksrätin Silvia Jankovic wird am Mittwochabend zur Spitzenkandidatin für die kommende Bezirksvertretungswahl gekürt.

Bezirksparteichef Stephan Auer-Stüger wirkt nach dem Abgang von Schaefer-Wiery fast etwas erleichtert: „Ihre Abwendung von der SPÖ ist bedauerlich, aber zur Kenntnis zu nehmen.“ Man sei im Bezirk zudem gut aufgestellt. Den Vorwurf, dass die Roten zuletzt „rückwärtsgewandt“ agiert hätten, weist Auer-Stüger zurück. „Dann würde das ja auch auf ihre Politik der letzten Jahre zutreffen“, meint der Bezirksparteichef.

„Bereit, Verantwortung zu übernehmen“
Die neue Spitzenkandidatin für den Bezirk ist seit vielen Jahren in der SPÖ Margareten aktiv. „Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen“, meint Jankovic. Beruflich ist sie in der Institutsverwaltung der Universität Wien tätig. Als größte Herausforderungen für die Zukunft sieht die neue Frontfrau das Thema leistbares Wohnen sowie die Aufrechterhaltung der hohen Lebensqualität im Bezirk.

Spitzenkandidatin Silvia Jankovic (Bild: Astrid Knie)
Spitzenkandidatin Silvia Jankovic

Profitieren von den internen Querelen der SPÖ könnten die Grünen. Bei der vergangenen Nationalratswahl lag die Öko-Partei erstmals in Margareten vorn. Vize-Bezirkschefin Nikola Furtenbach zollte Schaefer-Wiery für ihren Schritt via Facebook bereits Respekt. Gleichzeitig wird der Kampf um den Vorstehersessel ausgerufen: „Deshalb laufen wir ab heute um jede einzelne Stimme und den ersten Platz im Bezirk“, so Furtenbach.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele