03.03.2020 06:13 |

Opfern aufgelauert

7 Vergewaltigungen: Verdächtiger sitzt in Haft

Ein mutmaßlicher Sextäter, der über mehrere Jahre Frauen in Klagenfurt vergewaltigt und zum Teil schwer verletzt haben soll, ging der Polizei am Wochenende ins Netz. Zumindest sieben Vergewaltigungen konnten dem Verdächtigen nachgewiesen werden. Der Afrikaner könnte zudem hinter einer ganzen Reihe weiterer Übergriffe stecken.

„Der Mann wurde am Wochenende von der Polizei gefasst und dem Haftrichter des Landesgerichtes Klagenfurt vorgeführt“, bestätigt Tina Frimmel-Hesse von der Klagenfurter Staatsanwaltschaft. Der Verdächtige, der sich seit mehreren Jahren in Kärnten aufhält, soll seit 2015 in der Landeshauptstadt immer wieder Frauen attackiert, sexuell belästigt sowie in sieben Fällen auch vergewaltigt und zum Teil schwer verletzt haben.

Nach intensiven Ermittlungen gelang es der Polizei, den brutalen Sextäter am Wochenende zu fassen. Einigen Opfern hatte er vor allem im Bereich des Parkplatzes einer Diskothek am Südring aufgelauert.

Durch DNA-Analyse überführt
Zumindest sieben Vergewaltigungen konnten dem aus Afrika stammenden Mann mittlerweile nachgewiesen werden - die Dunkelziffer scheint jedoch weit höher zu sein. So soll er sich an zumindest sieben weiteren Frauen vergangen haben. Die Erhebungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen.

„Über den Verdächtigen, der mittels DNA-Abgleich überführt werden konnte, wurde die U-Haft verhängt. Er sitzt in der Justizanstalt Klagenfurt ein“, sagte Christian Liebhauser-Karl vom Landesgericht.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.