19.07.2010 11:49 |

Andis neuer Kollege

Christian Fuchs wechselt von Bochum nach Mainz

Die Spekulationen rund um den österreichischen Teamspieler Christian Fuchs haben nun endgültig ein Ende: Stand kurzzeitig sogar ein Wechsel des 24-Jährigen zu Schalke 04 im Raum, so wurde am Montag bekannt, dass der Verteidiger in Zukunft seine Fußballschuhe beim FSV Mainz 05, dem Klub von Andreas Ivanschitz, schnüren wird. Die Mainzer haben Fuchs für ein Jahr ausgeliehen und besitzen danach eine Kaufoption für weitere vier Jahre.

"Wir konnten gemeinsam mit Christian Fuchs die Irritationen um seine vertragliche Situation in Bochum ausräumen und sind sehr froh, dass er sich nun für Mainz 05 entschieden hat", sagte Mainz-Manager Christian Heidel auf der Klub-Homepage. "Christian Fuchs beweist seine Qualitäten bereits seit einigen Jahren. Fast 200 Erstligaspiele sind für einen 24-Jährigen eine beeindruckende Bilanz. Er verkörpert darüber hinaus als aggressiver, mutiger Linksfuß den von uns gesuchten Spielertypen für die Außenbahn", so Heidel.

Christian Fuchs zeigte sich froh, dass er weiter in der deutschen Bundesliga spielen kann. "Das war mein klares Ziel", sagte er am Rande eines Fototermins. "Mainz 05 hat sich am meisten ins Zeug gelegt, um mich zu verpflichten. Trainer Thomas Tuchel wollte mich unbedingt haben", wird Fuchs auf der Homepage zitiert.

"Erster Eindruck hervorragend"
Fuchs absolvierte bereits am Montagnachmittag sein erster Training bei den Mainzern. "Der erste Eindruck ist hervorragend, ich bin super aufgenommen worden", meinte er anschließend. "Ich möchte mich spielerisch weiterentwickeln und freue mich natürlich auch darauf, mit Andi Ivanschitz zusammenspielen zu können."

Dass im Zuge seiner umstrittenen Vertragsauflösung mit Bochum auch Staub aufgewirbelt wurde, wollte Fuchs nicht näher kommentieren. "Ich trete nicht nach - weder auf dem Platz noch verbal. Nur so viel: Ich habe mich dem Verein gegenüber immer voll ins Zeug gelegt", meinte der Verteidiger.

Mainz ab Mittwoch im Salzburger Flachau
Der 24-Jährige wird damit voraussichtlich ab Mittwoch auch gemeinsam mit Andreas Ivanschitz ins letzte Trainingslager vor Saisonbeginn im Salzburger Flachau einrücken. Auf das Camp freut sich Mittelfeldspieler Ivanschitz schon besonders: "Ich habe alle Einheiten und Testspiele mitgemacht, bin verletzungsfrei und habe sieben Tore in fünf Tests erzielt. Ich habe mir eine ausgezeichnete Basis für die lange Saison geschaffen."

Das Lager ist für Ivanschitz und Co. der wichtigste Teil der Vorbereitung auf die am 22. August mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart beginnende Ligasaison. Nach anstrengendem Mountainbiking in den Weinbergen um Wiesbaden und einem Kletterkurs, in dessen Verlauf Teambuilding und Mut gefragt waren, bittet Trainer Thomas Tuchel seine Schützlinge in Flachau zum Feinschliff. Ab Mittwoch stehen vor allem balltechnische und taktische Einheiten im Vordergrund.

Ivanschitz: "Können unser Niveau noch steigern"
Dass die zweite Saison nach dem Aufstieg in die auch international immer höher gehandelte Bundesliga kein Honiglecken wird, ist allen bewusst. "Natürlich stehen wir nach unseren tollen Leistungen in der vorigen Saison jetzt noch mehr unter Beobachtung. Aber der Verein hat den Stamm der Mannschaft gehalten und punktuelle Verstärkungen geholt. Jeder zieht im Training voll mit, und ich bin überzeugt, dass wir unser Niveau sogar noch steigern können", meinte Ivanschitz optimistisch und motiviert.

Jeder Kaderspieler fange bei null an, Verdienste aus der Vergangenheit würden nicht mehr zählen. Sein im Frühjahr phasenweise leicht gestörtes Verhältnis zum Trainer sei jedenfalls wieder völlig in Ordnung. "Ich habe sehr positive Signale bekommen, dass er voll auf mich baut, und ich versuche ihn mit Top-Leistungen zu überzeugen", sagte der im Herbst starke, nach dem Jahreswechsel zurückgefallende Legionär, der es 2009/10 in 27 Liga-Spielen auf sechs Tore und sieben Assists gebracht hatte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten