28.02.2020 11:28 |

Virus-Game

„Plague Inc.“ fliegt aus chinesischem App Store

Die Seuchensimulation „Plague Inc.“ ist in China nicht länger für iPhones und iPads verfügbar. Wie der britische Entwickler Ndemic Creations auf seiner Website mitteilte, wurde das Spiel wegen „illegaler Inhalte“ aus Apples App Store entfernt.

In „Plague Inc.“, das erstmals 2012 veröffentlicht wurde und seit dem Ausbruch des Coronavirus in den Download-Charts wieder steil nach oben gestiegen ist, müssen Gamer einen Krankheitserreger erschaffen, der im besten Fall die gesamte Menschheit auslöscht. Den chinesischen Behörden war das angesichts der aktuellen Situation offenbar zu viel: Sie entfernten das Spiel aus Apples App Store, wie der Entwickler auf seiner Website mitteilt - weil es von der Internet-Regulierungsbehörde Cyberspace Administration of China als „illegal eingestufte Inhalte“ beinhalte, so die offizielle Begründung.

Ndemic, das in „Plague Inc.“ eine realitätsnahe Simulation sieht, die Spieler dazu anregen soll, „über ernsthafte Probleme der öffentlichen Gesundheit nachzudenken“, bedauerte die Entscheidung der Behörden. „Wir arbeiten sehr hart daran, einen Weg zu finden, das Spiel wieder in die Hände chinesischer Spieler zu bringen, aber als kleines unabhängiges Spielestudio in Großbritannien stehen die Chancen gegen uns“, so das Unternehmen.

Ob die Entfernung aus dem App Store mit dem anhaltenden Ausbruch des Coronavirus zusammenhängt, ist laut Ndemic bislang unklar. Der Entwickler verwies indes auf die „erzieherische Bedeutung“ seines Spiels, die laut eigenen Angaben wiederholt von Gesundheitsbehörden wie etwa der US-Seuchenkontrollbehörde CDC anerkannt worden sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.