26.02.2020 12:44 |

Vom Bildungsressort

Coronavirus: Krisenplan für Schulen und Unis

Während eine Wiener Schule am Mittwoch wegen Coronavirus-Verdachts abgeriegelt werden musste, hat das Bildungsministerium einen Krisenplan zum Umgang mit dem Virus an Schulen und Hochschulen verschickt. Bei den Kindergärten ist das Ministerium hingegen nicht für die Krisenkommunikation zuständig. „Wir gehen aber davon aus, dass die Länder ihre Einrichtungen informieren“, hieß es aus dem Büro von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP).

In dem Krisenplan des Ministeriums enthalten ist eine Checkliste, wie zu reagieren ist, wenn eine Infektion oder ein dringender Verdachtsfall festgestellt oder gemeldet wird. Die (Hoch-)Schulen müssen in jedem Fall die Gesundheitsbehörden einschalten, diese treffen dann alle weitere Entscheidungen.

Meldepflichtige Erkrankung
Da es sich beim Coronavirus Covid-19 um eine meldepflichtige Erkrankung handelt, müssen sofort der Schularzt, die Schulleitung bzw. die Leitung der Hochschule eingeschaltet werden, die dann mit den zuständigen Gesundheitsbehörden (Bezirkshauptmannschaft, Magistrat) Kontakt aufnehmen.

Gibt es bei Minderjährigen einen Verdacht auf oder die Bestätigung einer Infektion, müssen auch die Erziehungsberechtigten informiert und die weitere Vorgangsweise - etwa eine Einlieferung ins Spital - geklärt werden.

Über alle weiteren Schritte entscheiden die Gesundheitsbehörden, etwa über Virus-Testungen oder eine Sperre der Schule, wie am Mittwoch in einem Gymnasium in der Wiener Albertgasse.

Schulen sind verpflichtet, Anordnungen zu befolgen
Die Bildungsinstitutionen sind dabei verpflichtet, die Anordnungen der Behörde zu befolgen und sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Außerdem müssen sie dokumentieren, mit welchen Menschen die Betroffenen Kontakt hatten und welche Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Fall wann getroffen wurden.

Im Bildungsministerium selbst wurde mittlerweile ein eigenes Krisenmanagement eingerichtet, das in engem Austausch mit den Bildungsdirektionen (früher: Landesschulräte) in den Bundesländern steht. Auch bei den Sitzungen des Krisenstabs des Innenministeriums zu Corona ist das Ressort dabei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.