21.07.2010 16:05 |

Jetzt im Kino

"Knight and Day" - Cruise und Diaz in geheimer Mission

Frei nach dem Motto "Der Agent, der mich küsste und kidnappte" hetzen Cameron Diaz und Tom Cruise in dem Spionage-Thriller "Knight and Day" um die halbe Welt. Der Film, der unter anderem auch in Salzburg gedreht wurde, läuft jetzt in unseren Kinos.

Aquamarinblau der Blick, kirschrot der Mund und die blonde Mähne wie von der kalifornischen Sonne gesträhnt. Dazu Endlosbeine, die in einem kessen Hüftschwung enden. Cameron Diaz zählt zu den Frauen, die Männer orientierungslos machen. Weil diese nicht wissen, wohin sie zuerst schauen sollen. Die athletische US-Aktrice mit dem Strahlelächeln ist eine Ganzkörperblickoase! Dass die Lady Humor besitzt, ohne gleich selbst zum Blondinenwitz zu werden, macht sie ebenso sympathisch wie ihr Einsatz als Umwelt-Aktivistin. Wasser und Nahrungsmittel zu vergeuden findet sie himmelschreiend uncool. 

Im Remake von "Drei Engel für Charlie" trug sie sportlichen Sexappeal zur Schau. Unvergessen ihre entwaffnend witzige Performance in "Verrückt nach Mary". Ganz anders wiederum, nämlich von großer Ernsthaftigkeit geprägt, ihre Zusammenarbeit mit Martin Scorsese in "Gangs of New York". Herausragend auch ihr Part in dem Familiendrama "Beim Leben meiner Schwester" im letzten Jahr. Auch dass sie ihre Stimme Prinzessin Fiona im schrägen "Shrek"-Animationshit leiht, passt einfach zu ihr.

Turbulenter Spionagethriller
Cameron Diaz beherrscht die Klaviatur ernster und heiterer Töne. Und freche, rasante Rollen liebt sie besonders. Nun mischt sie in "Knight und Day", einem turbulenten Spionagethriller, an der Seite von Tom Cruise unseren Kinosommer auf. Ein atemloser actionreicher Streifen, der uns an exquisite Drehorte entführt, zu denen auch die Salzburger Altstadt zählt. Daniel Craig hatte als 007 bereits die Festspielstadt Bregenz unsicher gemacht, nun findet Tom Cruise als Geheimagent Roy Miller in der Stadt an der Salzach das geeignete Passepartout für spektakuläre Verfolgungsjagden.

Mit einem Flug von Wichita, Kansas, aus beginnt diese "Herz über Kopf"-Romanze. Merke: Ein Flirt mit deinem Sitznachbarn kann dein Leben verändern. Als June - Cameron Diaz -, die quirlige Automechanikerin, neben Roy Miller Platz nimmt, zeigt die raffinierte Schubumkehr ihrer weiblichen Charmeoffensive schnell Wirkung. Noch ahnt sie nicht, dass sie nicht sehr viele Flugmeilen sammeln wird! Denn nur wenig später sorgt ein von Roy angezettelter Tumult an Bord der Boeing für eine verwaiste Pilotenkanzel, und schon setzt der geheimnisvolle Fremde souverän zur Bruchlandung in einem Maisfeld an. Doch es kommt noch schlimmer. Denn Roy, in dessen Besitz sich eine hoch entwickelte Energiequelle im handlichen USB-Stick-Format befindet, wird gejagt. Was für June mitgehangen, mitgefangen bedeutet.

Cameron Diaz steht auf Action
Auf Bostoner Highways wird sie beschossen, in Salzburg verhört, und in Sevilla wird eine Irrsinnsmotorradhatz inmitten vibrierender Fiesta-Stimmung zum wahnwitzigen Parcours unter schnaubenden Stieren. Diaz: "Ich mag das Training für gefährliche Stunt- und Kampfszenen. Es bedeutet zwar, eine Woche lang voller Blutergüsse, Schnitte und Schrammen zu sein, aber es macht dich hellwach. Ein Riesenspaß! Als ich dieses Jahr mitten in den Dreharbeiten zu 'Knight and Day' zur Verleihung der Golden Globes ging, hatte ich überall Schwellungen und Beulen und aufgeschundene Knie. Aber ich war richtig stolz darauf! Lange Roben kaschieren vieles..."

Immer schneller dreht sich das Destinationsroulette, katapultiert das ungleiche Paar an ständig wechselnde Orte: eine Fahrt in einem nostalgischen Alpenzug, ein Robinson-Crusoe-Dasein unter Palmen auf einem exotischen Eiland - ohne Unterlass im Fokus der Verfolger. Dazu ein Adrenalinspiegel, der sämtliche Fluchtinstinkte rund um die Uhr mobilisiert.

Männer sind keine Gefahr für Cameron
Cameron Diaz: "Ich lebe ganz gern ein bisschen gefährlich, gebe Gas! Basketball spielen, Surfen und Snowboarden sind meine Lieblingssportarten. Echten Gefahren setze ich mich aber nicht aus!" Und Männer, werden die ihr nicht gefährlich? Diaz: "Oh mein Gott, glauben Sie mir, Männer sind keine Gefahr für mich! Schon eher Anreiz!" Ein Wildfang, eine Frau fürs Extreme! Tom Cruise muss sich ganz schön abstrampeln, um sein Charisma neben der Power-Blondine ins Treffen zu führen. Fast eine "Mission: Impossible".

Dass bei diesem absolut verrückten Trip um die halbe Welt immer wieder K.-o.-Tropfen wohldosiert zum Einsatz kommen, darf als strategisch-ironisches Mittel der Wahl für stressfreies Reisen gesehen werden. Eine Finte der halluzinogenen Art, der sich June am Ende des Films keck selbst bedient, um Roy dorthin zu bekommen, wo sie ihn haben will: in ihren Armen - und auf einer Route mit gemeinsamem Ziel: Kap Hoorn.

von Christina Krisch, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol