17.02.2020 12:18 |

FW43

Seuchenjahr: Williams-Neustart mit diesem Auto

Der Rennstall Williams hat am Montag sein neues Formel-1-Auto vorgestellt. Mit dem FW43 soll die Trendwende geschafft werden, nachdem das englische Traditionsteam im Vorjahr mit nur einem einzigen Punkt das mit Abstand schwächste Team der Motorsport-Königsklasse war. „Dieses Jahr markiert einen Neuanfang für das Team“, betonte die stellvertretende Teamchefin Claire Williams in einer Aussendung.

Man habe viel Zeit damit verbracht, die Schwächen auszumerzen. „Wir haben dafür gesorgt, dass wir die richtigen Leute, Strukturen, Abläufe und Ressourcen haben, um wettbewerbsfähige Autos zu haben“, betonte die Tochter von Teamchef Frank Williams, dass man sich in diesem Jahr „Fortschritte“ erwarte.

Williams war einst die Nummer eins der Formel 1, wartet aber seit 2012 auf einen Grand-Prix-Sieg. Die bisher letzten WM-Titel datieren aus dem Jahr 1997, als der Kanadier Jacques Villeneuve Weltmeister und auch die Konstrukteurswertung gewonnen wurde. Heuer fahren weiterhin der Brite George Russell sowie der kanadische Rookie Nicholas Latifi, der den Polen Robert Kubica ersetzt, für Williams.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten