„Bedeutet mir so viel“

Kate zeigt ihr Lieblingsfoto von Charlotte

Adabei
17.02.2020 09:16

Herzogin Kate hat am Wochenende ihre Fans mit einem Podcast-Interview überrascht, in dem sie ganz offen über ihr Leben als Royal, aber vor allem ihr Leben als Dreifachmama geplaudert hat. Dabei verriet die 38-Jährige, dass für sie vor allem die kleinen Momente im Leben zählen, wie etwa jener, als ihre Tochter im Garten an einer Glockenblume roch - Kates Lieblingsfoto von Charlotte.

„Ich habe dieses Foto von Charlotte, die an einer Glockenblume riecht, und das ist für mich einer jener Momente, die mir als Elternteil wirklich sehr viel bedeuten“, plauderte Herzogin Kate über ihre Rolle als Dreifachmama aus. „Ich versuche, jeden Tag Momente wie diesen einzufangen, auch wenn sie sehr klein sind oder ich eigentlich keine Zeit habe.“

Im „Happy Mum, Happy Baby“-Podcast-Talk mit Giovanna Flechter verriet die 38-jährige Herzogin zudem: „Ich denke, die Dinge, die bei mir wirklich ankommen, sind die einfachen.“ Das Leben - nicht nur das als Royal - sei „so geschäftig, es lenkt so ab und manchmal bereiten die einfachen Dinge, wie ein Feuer an einem wirklich regnerischen Tag zu beobachten, solch eine Freude“, erklärte Kate.

Dieses Foto ziert die Weihnachtskarte 2018 von Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinzessin Charlotte und Prinz George. (Bild: www.twitter.com)
Dieses Foto ziert die Weihnachtskarte 2018 von Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinzessin Charlotte und Prinz George.

Bei der Erziehung ihrer drei Kinder George, Charlotte und Louis nehme sie sich ihre eigene Kindheit zum Vorbild, in der oft die bescheidensten Erlebnisse die schönsten gewesen seien. „Ich erinnere mich an meine Kindheit, als wir einfache Dinge taten - etwa zusammen spazieren gingen -, und das ist es, was ich auch mit meinen Kindern versuche, weil es die ganzen Komplikationen außen vor lässt, all den Druck des Elternseins.“

Wer glaube, dass man als Royal nicht mit den Herausforderungen des Elterndaseins zu kämpfen habe, der irrt, so Kate im Gespräch mit Fletcher weiter. „Ich denke, als Eltern müssen wir versuchen, uns trotz der Komplikationen, die durch das Erwachsenwerden unserer Kinder entstehen, daran zu erinnern, dass es am Ende die einfachen Dinge sind, die wirklich zählen“, so die 38-Jährige.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele