Tolle Tests

Zwei Siege an einem Tag! Austria schon in Torlaune

Eine Woche vor dem Rückrundenstart in die Bundesliga hat der FK Austria Wien eine Doppelschicht am Samstag eingelegt. Ein Team testete gegen die OÖ Juniors, eine gänzlich andere Mannschaft gegen MFK Ruzomberok. Beide Spiele lieferten wichtige Aufschlüsse für die anstehenden Aufgaben, beide Teams siegten jeweils mit 4:1.

Am 15. Februar starten die Violetten in Altach in das Frühjahr - aber mit welcher Aufstellung? Das ist natürlich noch offen, allerdings ist eine leichte Tendenz bereits erkennbar. Fast der gesamte Kader konnte ein letztes Mal richtig viel Spielpraxis sammeln, lediglich der Langzeitverletzte Christian Schoissengeyr und der am Oberschenkel angeschlagene Maudo Jarjue fehlten.

Bereits um 12 Uhr begann der Test in der Generali-Arena gegen die OÖ Juniors, der trotz Rückstand letztendlich klar mit gewonnen wurde. Dominik Fitz und Bright Edomwonyi trafen jeweils im Doppelpack, machen Trainer Christian Ilzer die Aufgabe die richtigen Spieler für die kommenden Aufgaben zu finden sicher etwas schwerer. „Es wird kommende Woche sicher eine ganz harte Personalentscheidung, wen wir mit nach Altach nehmen“, sagt Ilzer, der als Trainer sicher lieber die Qual der Wahl hat als umgekehrt.

Auch die andere Mannschaft, die um 140 Uhr auf einem Trainingsplatz neben der Arena spielte, erledigte das Ihre sehr gut, gewann gegen den slowakischen Tabellenvierten ebenfalls völlig verdient mit 4:1. Mit Christoph Monschein trat der treffsicherste Spieler des Herbstes auch da wieder stark in Erscheinung - er scorte dreimal, Flo Klein einmal.

Ilzer: „Beide Gegner waren sehr robust, aber wir haben zweimal sehr gut dagegen gehalten, zweimal gut gespielt und verdient gewonnen. Mich freut, dass wir bis auf Kleinigkeiten keine gröbere Verletzungen davongetragen haben und dass sich aus beiden Mannschaften alle angeboten haben für nächste Woche in Altach.“

Austria - OÖ Juniors 4:1 (1:1)

Austria spielte mit: Pentz; Zwierschitz, Handl, Borkovic, Poulsen; Demaku, Jeggo; Sax (71., Yateke), Fitz (71., Hahn), Wimmer (46., Pichler); Edomwonyi.

Tore: Fitz (42., 70./Elfer), Edomwonyi (76., 84.) bzw. Gartler (13.).


Austria - Ruzomberok 4:1 (2:0)

Austria spielte mit: Lucic; Klein, Palmer-Brown, Madl, Martschinko; Grünwald, Ebner (77., Hahn); Cavlan (66., Cavlan), Prokop, Sarkaria; Monschein (81., Yateke).

Tore: Monschein (18., 56., 74.), Klein (44.) bzw. 83.

Es fehlten: Schoissengeyr, Maudo (beide verletzt).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.