25.01.2020 15:20 |

„Schwieriger Schritt“

Garmisch letztes Rennen von Italien-Legende Fill

Skirennläufer Peter Fill steht unmittelbar vor dem Ende seiner Karriere. „Ich werde noch ein Rennen fahren in Garmisch“, sagte der 37-jährige Speed-Spezialist am Samstag in Kitzbühel. „Es ist ein schwieriger Schritt, Skifahren ist mein Leben“, meinte Fill, der 2015/16 und 2016/17 den Abfahrts- sowie 2017/18 den Kombinations-Weltcup gewonnen hatte. 2016 war er Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt.

„Ich habe viele Erinnerungen, aber natürlich ist der Sieg hier in Kitzbühel eine der schönsten“, erklärte Fill, der zuletzt mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. Er wollte ursprünglich noch die Saison beenden und bis zum Weltcup-Finale in Cortina d‘Ampezzo fahren, er denke jedoch nicht, dass er sich dafür qualifizieren würde.

Ausfall in Kitzbühel machte Entscheidung endgültig
Am Samstag stürzte Fill in der Kitzbühel-Abfahrt und verzeichnete einen Ausfall. Danach habe er sich endgültig entschlossen aufzuhören. Das Rennen in Garmisch-Partenkirchen findet am nächsten Samstag statt. Fill hatte dort bei den Weltmeisterschaften 2011 Kombi-Bronze gewonnen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.