25.01.2020 13:35 |

Grüne bei Demo

„Polizisten haben sie sofort erkannt“

Auf der fragilen Eisdecke der Politik ist man oft nur einen Steinwurf davon entfernt, in eine Affäre einzutauchen. Das hat Wiens Vizebürgermeisterin Birgit Hebein von den Grünen am Freitag bewiesen. Beim Akademikerball tauchte sie beim MuseumsQuartier nach einer Attacke auf einen männlichen Maturaballgast, der nichts mit Burschenschaftern zu tun hatte, bei einer verdächtigen Truppe auf.

Und das kam so: Gegen 20 Uhr flog laut Aussage des Mannes ein Stein aus einer Demo-Formationen in ihre Richtung. Die Exekutive nahm sich die Gruppe vor und kontrollierte deren Mitglieder. Ein Gesicht war den Uniformierten bekannt: das von Vizebürgermeisterin Hebein. Sie ist die Nachfolgerin von Maria Vassilakou und eine passionierte Demo-Gängerin.

„Zu einer Identitätsfestellung kam es nicht. Die Beamten haben die Politikerin sofort erkannt“, erklärt Polizeipräsident Gerhard Pürstl. Eine bizarre Situation: Während Hebein mit Polizisten diskutiert, verfolgt ein hochrangiger Vertreter des Koalitionspartners im Bund - ÖVP-Innenminister Karl Nehammer - die Aktivitäten der Uniformierten und Aktivisten live mit (siehe auch Video oben).

Hebein: „Zwischen den Beteiligten vermittelt“
In einer schriftlichen Stellungnahme erklärt Hebein, sie sei „zur Demo gestoßen, als sie sich bereits aufgelöst hat“. Und: „Eine Gruppe von jungen Menschen wurde eingekesselt. In meiner Funktion als Vizebürgermeisterin informierte ich mich beim Einsatzleiter und vermittelte zwischen den Beteiligten.“

Wie sie zu dem Kessel geraten konnte, bleibt unklar. Für Demos und Polizeieinsätze ist Hebein übrigens politisch nicht zuständig, sie hat in Wien die Verkehrsagenden und kümmert sich eher um Tempo-30-Zonen. In ihrer Stellungnahme droht sie mit Klagen.

Indes fordert Wiens FP-Chef Dominik Nepp den Rücktritt von Hebein.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.