22.01.2020 05:53 |

Star schwer verletzt

Paris-Drama: „Der absolute Super-GAU für Kitz!“

Diese Nachricht traf den Ski-Tross in Kitzbühel gestern am frühen Abend wie ein Keulenschlag. Dominik Paris zog sich beim Super-G-Training in Kirchberg einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Zudem wurde eine Mikrofraktur des Wadenbeinkopfes festgestellt. Das Südtiroler Kraftpaket muss operiert werden und fällt für den Rest des Winters aus. „Das ist der Super-GAU für uns als Skifirma und natürlich auch für die Rennen jetzt in Kitzbühel“, brachte es Bernhard Knauß, der steirische Rennleiter von Paris-Skiausrüster Nordica, auf den Punkt. 

„Meine Saison endet leider jetzt und hier“, meinte Paris nach der bitteren Diagnose in der Kitzbüheler Klinik niedergeschlagen. Das einzig „Positive“: Paris erlitt keine weiteren Knorpel- oder Meniskusschäden. Passiert ist’s bei einem Innenski-Ausrutscher. Der 30-Jährige wollte einen Abflug ins Fangnetz vermeiden, daraufhin griff der Innenski nochmal, dabei dürfte es passiert sein. 

Heute erstes Training
Paris war - einmal mehr - im Vorfeld der Streif-Abfahrt der mit Abstand meistgenannte Siegertipp. Kein Wunder, schließlich gewann er das wichtigste Rennen der Welt bereits 2013, 2017 und 2019. Außerdem gewann er 2015 den Super-G in der Gamsstadt. Im aktuellen Abfahrts-Weltcup lieferte sich der amtierende Super-G-Weltmeister (2019 in Åre) ein packendes Duell mit dem Schweizer Beat Feuz. Aktuell liegt Feuz 16 Punkte vor Paris.

Auch Österreichs Herren trainierten gestern noch (in Hinterreit) Super-G - zum Glück ohne derartige Zwischenfälle. Danach bezogen sie das Teamhotel Kitzhof in Kitzbühel. Die Nachricht von der Paris-Verletzung war natürlich auch im rot-weiß-roten Lager ein Schock. „Egal ob so etwas vor Kitzbühel oder wo anders passiert - so etwas ist immer ganz, ganz bitter. Das braucht niemand. Ich wünsche Domme alles Gute! Er soll stark und bald zurückkommen“, meinte Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer. Heute (11.30 Uhr) steht aber schon das erste Training auf der Streif auf dem Programm. Mayer: „Große Aufgaben warten hier auf der Streif aus uns. Und wir freuen uns drauf.“

Peter Frauneder/Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.