20.01.2020 11:01 |

Sturz in Sestriere

Das nächste Kreuzbandriss-Drama bei den Schweizern

Sie war es, die die Mitfavoritin Petra Vlhova (SVK) eliminiert hatte. Es hätte ein so schöner Tag werden können für die Schweizerin Aline Danioth. Im Achtelfinale gegen Federica Brignone (ITA) aber kam der Sturz. Mit schlimmen Folgen.

Danioth musste mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Das Rennen wurde für mehrere Minuten unterbrochen.

Die Diagnose: „Riss des vorderen Kreuzbandes sowie Läsionen des Innen- und Aussenmeniskus im rechten Knie“. So steht es in der Aussendung von Swiss-Ski. Am Montag soll Danioth operiert werden (der Sturz bei 3:15 Minuten im Youtube-Video).

Die Pechsträhne der Schweizer-Ski-Stars scheint kein Ende nehmen zu wollen. Danioths reiht sich nahtlos in die Verletztenliste ein, auf der sich diese Saison Namen wie, Kryenbühl, Koller, Mauro Caviezel, Marc Gisin und Beat Feuz befinden und befanden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten