Slowene wagt Übersee

Grün-Weißer-Fanliebling vor Wechsel in US-Liga

Ex-Rapid-Wien-Stürmer Robert Beric hat St. Etienne im Jänner Richtung Übersee verlassen. Das berichten französische Medien einstimmig. Für zwei Millionen Euro soll der Slowene von St Etienne zum MLS-Klub Chicago Fire wechseln. 

Nach einem Abschiedsabend mit allen Spielern in einer Pizzeria in Saint-Etienne, flog Robert Beric (28) am Freitag in die USA. Richtung Chicago, wo er sich in den nächsten Tagen bei Chicago Fire unterschreiben sollDiese Major League Soccer (MLS) -Franchise sollte AS Saint-Etienne fast 2 Millionen Euro (einschließlich Boni) zahlen. 

Star(k) bei Rapid
Zu St. Etienne wechselte Beric damals noch von Rapid für 6,5 Millionen Euro. Bei den Franzosen erzielte er in 104 Spielen 34 Tore (die Treffer im Tweet-Video oben, zum Vergleich: Bei Rapid waren es 34 Tore in 49 Spielen). Doch in der laufenden Saison wurde seine Torausbeute geringer: Er traf nur einmal in elf Spielen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.