02.07.2010 12:26 |

"Exzellenzzentrum"

Krankenhaus Nord wird von EIB mit 300 Mio. € gefördert

Wiens neues Groß-Spital darf sich über eine nicht ganz unbeträchtliche Finanzspritze freuen: Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt ein Darlehen von 300 Millionen Euro für die Mitfinanzierung des Krankenhauses Nord zur Verfügung. Das hat der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) am Freitag mitgeteilt.

Das Spital wird auf einem ehemaligen ÖBB-Grundstück in Floridsdorf errichtet. Eine Teilinbetriebnahme soll 2015 erfolgen.

"Ich begrüße dieses Vorhaben sehr, das ein Exzellenzzentrum der Gesundheitsversorgung schaffen wird", begründete EIB-Vizepräsident Matthias Kollatz-Ahnen die Förderung.

Durch die Ansiedlung medizinischer Abteilungen, die derzeit auf sechs Krankenhäuser in Wien verteilt sind, würden besser integrierte Gesundheitsdienstleistungen für die Bevölkerung bereitgestellt werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol