09.01.2020 12:36 |

Frei am Karfreitag

„Persönlichen Feiertag“ noch schnell beantragen!

Wer am Karfreitag freihaben möchte, muss schnell sein: Bis spätestens Freitag, den 10. Jänner 2020 müssen Beschäftigte ihrem Dienstgeber ihren „persönlichen Feiertag“ melden.

Die türkis-blaue Regierung hatte infolge eines EuGH-Urteils den freien Karfreitag für evangelische Christen, Methodisten und Altkatholiken gestrichen. Eingeführt wurde im Gegenzug ein „persönlicher Feiertag“. Der bedeutet, dass sich alle Arbeitnehmer einmal pro Jahr einen Urlaubstag auch gegen den Willen des Dienstgebers, allerdings aus ihrem eigenen Kontingent, nehmen können. Dies muss jedoch drei Monate im Vorhinein bekannt gegeben werden. Da der Karfreitag im Jahr 2020 auf den 10. April fällt, ist es also höchste Zeit.

Die Karfreitagsregelung sorgt übrigens noch immer für viel Kritik: Der evangelisch-lutherische Bischof Michael Chalupka bekrittelte erst kürzlich, dass die Gottesdienste am höchsten protestantischen Feiertag nun „nicht mehr in gewohnter Weise gefeiert werden können“. Dies deshalb, weil viele ehrenamtliche Lektoren, Küster und Organisten daran beteiligt seien. Die Forderung der Evangelischen Kirche bleibe daher weiter, „dass der Karfreitag zum Feiertag für alle werden kann oder dass ein zusätzlicher persönlicher Feiertag das freie Recht der Religionsausübung für alle ermöglicht“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.