09.01.2020 09:22 |

„Hat was Wildes“

Elon Musk: Freundin nackt und „geschwängert“

Wird Elon Musk wieder Papa? Seine Freundin Grimes postete jetzt ein Oben-ohne-Foto auf Instagram, das sie mit Babybäuchlein und darauf projiziertem durchsichtigen Fötus-Abbild zeigt. Auf Nachfrage verriet die Sängerin dann auch prompt, dass sie „geschwängert“ worden sei.

Die 31-Jährige - bürgerlicher Name Claire Boucher - soll seit Mai 2019 mit dem Tesla-Boss liiert sein. Zu Weihnachten tauchten sie als Paar bei der Weihnachtsparty von Kim Kardashian auf.

„Hat was Wildes“
Es wäre das erste Kind der gebürtigen Kanadierin. Musk hat bereits vier Kinder mit seiner ersten Frau Justine Wilson. Ein fünftes Kind starb als Baby am plötzlichen Kindstod (SIDS).

Grimes schrieb unter ihr Posting: „Ich habe darüber nachgedacht, das Foto zu zensieren, damit man es nicht sperrt. Aber das Bild ist einfach sehr viel weniger wild ohne Nippel. Außerdem ist es etwas sehr Wildes und Kriegermäßiges, geschwängert worden zu sein. Es ist halt so, wie es ist!“ Später postete sie, dass sie von Instagram tatsächlich zensuriert wurde.

„Kinder Kreaturen aus Albtraum“
Bleibt zu hoffen, dass sich Grimes‘ Einstellung zu Kindern ändert, wenn erst einmal ihr eigenes auf der Welt ist. Vor einem Monat hatte sie in einem Gespräch mit dem „Interview“-Magazin dazu gesagt: „Ich habe in letzter Zeit viel babygesittet. Und Fuck, Kinder sind Kreaturen aus einem Albtraum. Du musst sie davon abhalten, etwas Böses zu tun, was unser aller Existenz bedroht. Wenn man sie nicht gleich auf den richtigen Weg bringt, dann könnten sie zu Hitler werden.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.