31.07.2004 18:53 |

Ekelhaft?

Kaffee aus verdauten Bohnen

Es klingt fast wie ein Paradoxon: Lebensmittelforscher haben das Geheimnis des teuersten Kaffees der Welt, dem indonesischen Kopi Luwak (zu Deutsch "Zibet-Kaffee"), gelüftet. Die asiatische Palmzibetkatze Paradoxurus hermaphroditus frisst die Kaffebohnen und scheidet sie dann aus.
Das Ergebnis ist eine Sorte, die pro Kilogramm1.000 Dollar kostet, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature.Ein kanadischer Forscher ist nun auf die Spur gekommen, was mitden Bohnen passiert, ehe sie für teures Geld den Eigentümerwechseln.
 
Leichter Karamell- bis Schokogeschmack
"Kopi Luwak schmeckt anders als herkömmlicherKaffee, er ist deshalb aber nicht besser als andere Kaffeesorten",meint der Experte. Im Geschmack wird der Kaffee als sehr würzigmit einem leichten Karamell- bis Schokogeschmack geschildert.Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Kaffeebohnen zuerst vonTieren gefressen, verdaut und ausgeschieden werden.
 
Nur 230 Kilogramm pro Jahr
Jährlich werden von der edlen Kaffeesorte, derenausgeschiedene Bohnen geröstet werden, nur etwa 230 Kilogrammproduziert. Massimo Morcone, Forscher an der University of Guelphin der kanadischen Provinz Ontario, will nun herausfinden, obes möglich ist, die Effekte, die während der Verdauungin der Zibetkatze passieren, auch einfacher und vor allem kostengünstigeran herkömmlichen Kaffeebohnen nachzuvollziehen.
 
Morcone wurde in Äthopien, dem eigentlichenHerkunftsland der Kaffeepflanze fündig. Im Fachmagazin "FoodResearch International" beschreibt der Forscher laut pressetext.austria,wie er aus dem Kot der afrikanischen Zibetkatze Civettictis civettaKaffebohnen entnahm und sie mit denen von Kopi Luwak verglich.Demnach passiert im Verdauungstrakt der Tiere einiges mit denKaffeebohnen: Die Verdauung verändert Proteine zu kleinerenMolekülen. Auch einige der Bitterstoffe verschwinden fastgänzlich. Im Unterschied zu den afrikanischen Zibetkatzen,leisten die indonesischen Artverwandten allerdings ganze Verdauungsarbeitan den Kaffeebohnen.
 
Geheimnis gelüftet - Ruf ruiniert
Der Forscher hat entdeckt, dass die langsame Verdauungspassagedurch Bakterien und Enzyme in den Därmen der Zibetkatze einerFermentiermethode des Kaffees, dem so genannten "wet process"entspricht. Dabei werden auch die gleichen Wirkstoffe, nämlichMilchsäurebakterien, verwendet. Marcone glaubt, dass unterVerwendung der gleichen Milchsäurebakterienstämme derseltene Kaffee sogar so hergestellt werden könnte, räumtaber ein, dass der Marketing effektive Titel "seltenster und teuersterKaffee der Welt" dadurch verloren ginge.
Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.