01.01.2020 18:38 |

„Nichts mehr beweisen“

Keine Streik-Verlängerung bei Germanwings

Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft Ufo verzichtet auf eine Verlängerung des Streiks bei der Lufthansa-Gesellschaft Germanwings, die für Eurowings fliegt. Der Ausstand der Kabinengewerkschaft hatte am 30. Dezember begonnen und sollte drei Tage dauern. Zwischenzeitlich hatte man jedoch mit einer Verlängerung gedroht. Nun verlautbarte ein Sprecher mit Verweis auf die ausgefallenen Flüge: „Wir müssen erstmal nichts mehr beweisen.“

Wie bereits an den beiden Vortagen mussten auch am Neujahrstag tausende Passagiere vor allem bei innerdeutschen Flugverbindungen Einschränkungen hinnehmen. Insgesamt wurden im Zuge des dreitägigen Streiks über 190 Verbindungen gestrichen, davon auch insgesamt acht Flüge von und nach Wien.

Niemand „nichtsahnend gestrandet“
Eurowings zieht ein gelassenes Fazit zu den Streiktagen. Man begrüße das Ende des Ausstands, sagte eine Sprecherin. Man habe die drei Tage wie geplant überstanden. „Alle Passagiere wurden frühzeitig informiert und die Flüge konnten rechtzeitig umgebucht werden.“ Niemand habe nichtsahnend am Flughafen stranden müssen. Auch zu Turbulenzen bei der Deutschen Bahn als Ausweichmöglichkeit kam es nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.