01.01.2020 12:00 |

„Erhebliche Gefahr“

Vor Augen von Polizisten wild um sich geschossen

Ein 41-Jähriger hat am Silvestertag auf einem Parkplatz in der Triester Straße in Wien-Liesing mehrere Schüsse aus einer Pistole abgegeben und so einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Beim Eintreffen der Unformierten schoss er sogar noch einige Male in die Luft und weigerte sich, die Waffe wegzulegen. Als sich die Situation etwas entschärfte, mischte sich auch noch der Besitzer der Schreckschusswaffe ein.

„Mit seinem Verhalten sorgte der 41-Jährige für ein erhebliches Gefahrenmoment“, betonte die Polizei am Neujahrstag. Denn erst bei näherer Betrachtung lassen sich Schreckschusspistolen in den meisten Fällen von echten Waffen unterscheiden. Der lebensgefährliche Gebrauch der Dienstwaffe sei bei einem solchen Einsatz nicht ausgeschlossen, hieß es.

„Zu Silvester schießt man eben“
Als der 41-Jährige den Aufforderungen der Beamten, die Pistole wegzulegen, letztendlich doch Folge leistete, kam der Besitzer (38) der Waffe dazu und hob diese wieder vom Boden auf. Mit Nachdruck wurde auch er „überredet“, sein Verhalten einzustellen.

Als Rechtfertigung für ihr Handeln gab das Duo an, „dass man zu Silvester eben schieße“. Gegen beide wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, die Pistole sichergestellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.