21.12.2019 12:19 |

Testflug gescheitert

NASA bereitet verfrühte „Starliner“-Landung vor

Nach der am Freitag missglückten Generalprobe für das neue unbemannte Boeing-Raumschiff „Starliner“ bereitet die US-Weltraumbehörde NASA eine verfrühte Landung am Wochenende vor. Die Kapsel solle im US-Bundesstaat New Mexico landen, teilte man mit.

Nach dem Start einer „Atlas V“-Rakete mit der Raumkapsel an Bord vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral war es am Freitag zu einem Problem bei der automatischen Zündung der Antriebe gekommen. In der Folge habe das Raumschiff so viel Treibstoff verbraucht, dass es nicht mehr zur Internationalen Raumstation ISS gelangen konnte.

Boeing-Kapsel sollte an ISS andocken 
Eigentlich sollte der „Starliner“ am Samstag an dem Außenposten der Menschheit im All andocken. Die Rückkehr zur Erde war für den 28. Dezember geplant. Die NASA will mit der Kapsel in den nächsten Jahren amerikanische Astronauten zur ISS bringen. Seit der Einstellung des Spaceshuttle-Programms im Jahr 2011 sind die USA von russischen „Sojus“-Raumfähren abhängig.

Wie sich der missglückte Test auf den künftigen Zeitplan für den „Starliner“ auswirken wird, konnte NASA-Chef Jim Bridenstine zunächst nicht sagen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.