Familienbund rät:

Weihnachten klappt nicht auf Knopfdruck

„Familienzeit statt Weihnachtsstress“ – während schon der „Countdown“ fürs Fest läuft, gibt der OÖ Familienbund Tipps für ein harmonisches Miteinander. Zum Beispiel lieber auf das perfekte viergängige Menü verzichten. Das ist offenbar auch dringend nötig, denn gerade an Feiertagen kriselt es in vielen Familien.

Der Druck, das zu Weihnachten alles perfekt sein soll, steigt und steigt. Dabei zeigte im Vorjahr eine IMAS-Umfrage auf, dass für den Großteil der Landsleute die Familie das Wichtigste am frohen Fest ist, Geschenke und Kekse belegen gleichauf den zweiten Platz. Mehr als die Hälfte freuen sich auf Heilig Abend – das heißt allerdings auch im Umkehrschluss, dass auch sehr viele vor allem dann froh sind, wenn die Bescherung unfallfrei überstanden ist.

Großer Druck auf junge Familien
„Vor allem Jungfamilien sind oft großem Druck ausgesetzt, schließlich gilt es eigene Traditionen zu entwickeln und Kompromisse zwischen den Partnern zu finden“, weiß Familienbund-Obmann Bernhard Baier: „Gerade zur Weihnachtszeit häufen sich die Familienkrisen, weil Erwartungshaltung und Stress Eltern und Kinder besonders sensibel machen. Der ersehnte Weihnachtsfrieden ist eine große Sehnsucht, aber oft nicht die Realität.“

Erwartungshaltung einbremsen
Der Familienbund rät zur richtigen Erwartungshaltung – es muss nicht alles perfekt sein. Entstressend wirkt auch die rechtzeitige Vorbereitung. „Den Christbaum kann man auch durchaus schon am Abend des 23. aufputzen“, rät Baier.

Absprachen sind sinnvoll
Bei den Geschenken für den Nachwuchs ist es sinnvoll, sich untereinander abzusprechen. Zu viele Präsente überfordern die Kinder. Gerade die Kleinsten sind oft mit wenig zufrieden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.