10.12.2019 22:56 |

Angeblich bremste Lkw

Auffahrunfall auf „Süd“: Zwei Verletzte

Auf der Südautobahn bei Wernberg in Fahrtrichtung Villach musste Dienstag eine Autolenkerin scharf bremsen. Nach Aussagen der 25-jährigen Duetschen hatte zuvor ein Lkw-Fahrer vor ihr stark und überraschend gebremst. Die Frau lenkte also nach links und prallte gegend ie Leitschiene. Ein nachfolgender Villacher (24) konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sein Wagen prallte gegen den der Deutschen. Als drittes Fahrzeug krachte noch das Auto eines Italieners (43) dagegen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Der 25-jährige Beifahrer im Wagen der Deutschen und der 24-jährige Villacher wurden von der Rettung ins LKH Villach gebracht. Die beiden Fahrstreifen, auf denen sich der Unfall ereignete, waren für gut eineinhalb Stunden gesperrt.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.