„Krone“-Familie hilft

Nach Herzerkrankung braucht Tim Spezial-Therapie

Es ist jedes Mal herzergreifend, wenn der kleine Tim aus dem oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung in der Nacht plötzlich aufwacht und 30 Minuten lang durchschreit. „Er lässt sich dann nicht beruhigen, nicht einmal berühren“, sagt Mutter Jessica (28), die darüber schon verzweifelt. Seit einer schweren Herzerkrankung leidet der Einjährige an dieser Schlafstörung, die Kind und Mutter schwer zusetzt.

Die Sorge um ihren Sohn Tim ist Mutter Jessica anzusehen. Der Kleine war im Vorjahr mit einem Loch zwischen den Herzkammern zur Welt gekommen, das bei seiner Geburt jedoch nicht erkannt worden war. Erst als der Säugling auch an Keuchhusten erkrankte, nichts mehr trinken wollte und immer schwächer wurde, fiel Ärzten die acht Millimeter große Lücke im Herzen auf.

Sechs Tage im Koma
„Tim ist in Linz operiert worden und dann sechs Tage lang im Koma gelegen“, erzählt Mama Jessica. Seit damals ist ihr Bub leider immer wieder krank - sein Immunsystem ist äußerst labil - und er leidet an massiven Schlafstörungen, die ihn beinahe jede Nacht aufschrecken und 30 Minuten durchschreien lassen. „Die Ärzte sagen, dass er jetzt als Folge der Erkrankung einen ,Nachtschock‘ hat, helfen konnten sie bisher aber nicht“, so die 28-Jährige.

Therapie nicht leistbar
Die Konditorin kümmert sich liebevoll um den Kleinen und dessen Schwester Luisa (7). Finanziell sind der alleinerziehenden Mutter aber sehr enge Grenzen gesetzt: „Tim bräuchte dringend eine Cranio-Sacral-Therapie, doch die kann ich mir leider nicht leisten.“

Spendenkonto
Wenn Sie, liebe Leser, hier helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem „Kennwort Tim“ an unser Sonderkonto:
IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007
BIC: OBLAAT2L
Die Spender werden veröffentlicht - sollten Sie allerdings anonym bleiben wollen, bitten wir Sie, das im Feld „Verwendungszweck“ auch eigens anzuführen. Vielen Dank!

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen