Trauner freigesprochen

Richter sah nun doch keinen Betrug mit Luxusautos

Ein 29-jähriger Trauner musste sich in Linz wegen schweren Betruges angeklagt. Die Staatsanwaltschaft warf ihm vor, Anzahlungen für neun Luxusautos kassiert, diese aber nicht geliefert zu haben. Der Richter sprach den Mann frei - das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Er habe mehr Tesla-Fahrzeuge in Österreich verkauft als die Firma Tesla selbst. Und überhaupt nur mit Fahrzeugen der Luxusklasse und in der feinsten Ausstattung gehandelt, behauptete der Angeklagte vor dem Linzer Richter. Angeklagt war er allerdings, Anzahlungen für neun Mercedes der Luxusklasse kassiert, jedoch keine Wagen geliefert zu haben. Schaden: 137.000 Euro.

Redegewandt
Staatsanwältin Doris Fiala warf dem 29-jährigen Trauner deshalb schweren Betrug vor. Der redegewandte Geschäftsmann konnte aber den Richter von seiner Unschuld überzeugen. Dieser fällte einen Freispruch, allerdings ist der vorerst noch nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.